WM Taekwondo Poomsae 2014 – Aguascaliente Mexico

Vom 30.10 – 2.11. fand die diesjährige Weltmeisterschaft Taekwondo Poomsae (Formen) in Mexico statt. Mit dem deutschen Nationalteam waren auch Cyra De Rama und Thomas Sommer vom TKD Walluf e.V. mit von der Partie. Bereits einige Tage vorher angereist, akklimatisierten sich die Sportler vor Ort, um sich auch an die Höhenlage gewöhnen zu können. An dieser WM waren ca. 500 Athleten aus 46 Ländern angetreten, um die Medaillen unter sich zu verteilen. Wie gehabt waren sämtliche asiatischen Vertreter natürlich gewohnt stark. Cyra und Thomas starteten direkt am ersten Tag im Paarlauf. Unter 23 Teilnehmer in der Klasse -30Jhr. wurden zuerst in zwei Pools ausgeschieden. Durch eine kleine Unsicherheit war es den beiden leider nicht vergönnt ihr ganzes Potenzial bis in die Endrunde zu präsentieren und sie belegten einen 9. Platz in der Weltrangliste. Auch durch berufliche und private Anstrengungen, sowie Verletzungen und mehrfache Krankheiten geschwächt, war es in diesem Jahr, für die beiden auch sehr schwer an die Leistungen im Vorjahr anzuknüpfen. Thomas erkämpfte sich in der Herrenklasse -30 Jhr. am Samstag eine Bronzemedaille. Man muss erwähnen das die Weltmeisterschaft Poomsae seit 9 Jahren jährlich stattfindet, was eine erhebliche Belastung der Sportler neben Training, allen anderen Turnieren und Europameisterschaft (alle 2 Jahre) darstellt und dem Körper eigentlich viel zu viel abverlangt. Nach der WM heißt dann vor der WM und bei der heutigen Trainings-Alltagsbelastung ist das für den Körper extrem zehrend. Für Deutschland gab es im Paarlauf +30 Jhr. sensationell eine Goldmedaille, Damen – 60 Jhr. Bronze, bei den Herren -50 Jhr. Bronze und einmal Bronze bei Herren +17 im Freestyle. Glückwunsch an alle Sportler und ganz besonders natürlich den Wallufer Sportlern, auf die wir ganz toll stolz sind.