Tae-Kwon-Do

Definition von Taekwondo

Taekwondo ist ein Sport und Kampfsport, bei dem Arme und Beine mittels Schlägen und Tritten zur Abwehr und für den Angriff eingesetzt werden. Die Taekwondo Definition besteht aus den drei Wörtern Tae, Kwon und Do aus dem alten Korea.

TAE – im Sprung treten – kennzeichnet die Beintechnik.
KWON – Faust – weist auf die Handtechnik hin.
DO – Weg, Kunst – kennzeichnet den körperlichen und geistigen Reifeprozeß/Weg.

Durch das Training des Taekwondo wird der Körper gekräftigt, geschmeidig, elastisch und stark. Neben körperlichem Wohlbefinden stellt sich auch eine geistig-positive Haltung beim Training ein. Es vollzieht sich ein geistiger Prozess, der scheinbar im Gegensatz zu dieser doch brutalen Kriegskunst steht – sind doch die erlernten Kenntnisse in der Hand eines Könners oft ein tödliches Instrument! Nichtsdestotrotz ist es der langen, harten Schule des Taekwando zuzuschreiben, dass so gut wie keine Schläger oder Rüpel aus dem Lager der Taekwondo-Sportler kommen.

Der Sport Taekwondo schult also gleichermaßen Körper und Geist. Bereits das anfängliche Training der Grundtechniken erhöht die Ausdauer und Willenskraft. Ist diese Stufe erreicht, merkt der Schüler, dass nur mit Geduld etwas zu erreichen ist.Der Umgang mit dem Lehrer und den bereits höher graduierten Schülern lehrt ihn, höflich und bescheiden zu sein, und mit Respekt zu behandeln, führt aber auch zur Kritik und Selbstkritik. Beim Kämpfen werden Eigenschaften wie Selbstbeherrschung, Ehrbarkeit und Gerechtigkeit gefördert. Beim fortdauernden üben und Training mit den Mitschülern lernt man das Gefühl der Zusammengehörigkeit kennen. Daraus entwickelt sich Integrität, Treue und Hilfsbereitschaft. Die Zusammenwirkung dieser Eigenschaften und ihre stetige, gemeinsame Weiterentwicklung wird mit dem Begriff DO verständlich gemacht. DO vollzieht sich in uns, gibt uns innere Kraft und spiegelt sich daher auch in unseren Handlungen wieder. Deshalb ist DO eine Weltanschauung, die sich auch auf unser Privatleben und unsere Arbeit übertragen lässt.

Taekwondo ist der Definition nach somit auch eine Lebensschule, in der wir lernen, uns in der Welt zurechtzufinden, sie zu verstehen und nach Möglichkeit zu verbessern.

In der heutigen Zeit gewinnt Taekwondo als Freizeitsport für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren zunehmend an Bedeutung, da man sich nicht nur auf vielfältige Weise körperlich fit halten, sondern auch äußerst wirkungsvoll verteidigen kann.

Poomsae

Beschreibt eine Kampf gegen einen imaginären Gegner.

Es gibt 17 Poomsae

8 Schüler Taeguks:
1. Taeguk Il-jang
2. Taeguk I-jang
3. Taeguk Sam-jang
4. Taeguk Sa-jang
5. Taeguk Oh-jang
6. Taeguk Yuk-jang
7. Taeguk Chil-jang
8. Taeguk Pal-jang

und 9 Meister Poomsae
9. Poomsae Koryo
10. Poomsae Kumgang
11. Poomsae Taebaek
12. Poomsae Pyongwon
13. Poomsae Sibjin
14. Poomsae Jitae
15. Poomsae Chongwon
16. Poomsae Hansu
17. Poomsae Ilyo

Vollkontakt

beschreibt den olympischen Zweikampf, der auf einer Wettkampffläche von 10×10 Metern,
vor 4 (3) Punktrichtern und einem Kampfleiter, vor einer Jury, in drei Runden ausgetragen wird.
Die Sportler werden nach Geschlecht, Altersklassen und Gewichtsklassen unterteilt.

Die Ausrüstung besteht aus dem Tobok mit Gürtel und die dazu gehörige Schutzbekleidung wie
Tiefschutz, Zahnschutz, Unterarm- und Schienbeinschoner, Hand-Fußschoner, bzw. Safeties, Kopfschutz und Kampfweste.

Senioren Alter 15 und älter
Junioren Alter 16 bis einschließlich 20 Jahre
Jugend A Alter 14 bis einschließlich 17 Jahre
Jugend B Alter 12 bis einschließlich 14 Jahre
Jugend C Alter 9 bis einschließlich 11 Jahre
Jugend D Alter 7 bis einschließlich 8 Jahre

Das Gewicht ist in männliche und weibliche Klassen unterteilt.
Der Einzelwettkampf erfolgt zwischen Wettkämpfern der gleichen Gewichtsklasse.
Die Gewichtsklassen sind wie folgt unterteilt:
Bezeichnung Herren Herren
(Junioren) olympisch
1. bis 54 kg -54 kg
2. bis 58 kg 54-58 kg -58 kg
3. bis 63 kg 58-63 kg
4. bis 68 kg 63-68 kg 58-68 kg
5. bis 74 kg 68-74 kg
6. bis 80 kg 74-80 kg 68-80 kg
7. bis 87 kg 80-87 kg
8. plus +87 kg + 80 kg

Bezeichnung Damen Damen
(Juniorinnen) olympisch
1. bis 46 kg -46 kg
2. bis 49 kg 46-49 kg -49 kg
3. bis 53 kg 49-53 kg
4. bis 57 kg 53-57 kg -57 kg
5. bis 62 kg 57-62 kg
6. bis 67 kg 62-67 kg -67 kg
7. bis 73 kg 67-73 kg
8. plus +73 kg +67 kg

Kampfzeit
5.6.1. Herren: 3 Runden je 2 Minuten mit einer Minute Pause zwischen den Runden.
Damen: 3 Runden je 2 Minuten mit einer Minute Pause zwischen den Runden.
Jugend A 3 Runden je 2 Minuten mit einer Minute Pause zwischen den Runden.
Jugend B; C; D: 3 Runden je 1,5 Minuten mit einer Minute Pause zwischen den
Runden.
5.6.2. Die Kampfzeit kann im Hinblick auf die Einhaltung eines Zeitplanes verkürzt werden.
3 Runden je 1 Minute, 3 Runden je 1 Minute 30 Sekunden oder 2 Runden je 2 Minuten

Hierbei geht es darum Treffer mit Fußtechniken zum Körper auf die Weste (auch mit Faust)oder zum Kopf anzubringen.
Diesbezüglich gibt es 1 Punkt bei erlaubten Angriff zur Weste, 2 Punkte bei Drehtritten zur Weste, 3 Punkte für erlaubte Treffer zum Kopf
und 4 Punkte für Drehtritte zum Kopf

Aktuelles
Während der Faschingszeit

Ausweichtrainingszeiten

Termine

17.02.2017 - 19.02.2017
Egypt Open 2017 - G2

23.02.2017 - 26.02.2017
Qatar Open 2017 - G2

18.02.2017
BBSL Berlin - Falkensee

19.02.2017
Poomsae Training mit Weltmeister Thomas Sommer Sporthalle Walluftalschule (10.00-15.00 Uhr )

25.02.2017 - 26.02.2017
Slovenian Open - G1, Maribor

02.03.2017 - 02.03.2017
20:00 Jahreshauptversammlung TKD Walluf im Weißen Mohr am Rhein

04.03.2017
DTU-Mitgliederversammlung, München

04.03.2017 - 05.03.2017
Sofia Open 2017 - G1, Sofia

11.03.2017 - 12.03.2017
Dutch Open 2017 - G1, Eindhoven

18.03.2017 - 18.03.2017
Hessencup Poomsae Rodgau

25.03.2017
Offener Hessen-Cup Kampf 2017, Bad Soden-Salmünster

01.04.2017
Bundes-DAN-Prüfung - Süd zum 4. - 9. Dan, Dillingen

06.04.2017 - 09.04.2017
Junioren-(U21)-Europameisterschaft, Sofia - Bulgarien

29.04.2017 - 30.04.2017
Spanish Open 2017 - G1, Valencia - Spanien

06.05.2017 - 07.05.2017
Moldova Open 2017 - G1, Chișinău - Moldawien

06.05.2017 - 07.05.2017
Ukraine Open 2017 - G1, n.n. , Ukraine

03.06.2017 - 04.06.2017
Austrian Open 2017, Innsbruck

10.06.2017 - 11.06.2017
Luxemburg Open 2017 - G1, Luxemburg

24.06.2017 - 30.06.2017
Weltmeisterschaft 2017 Zweikampf - G12, Muju - Südkorea

30.06.2017 - 09.07.2017
Mittelmeer-Spiele 2017 - G1, Tarragona - Spanien

15.09.2017 - 17.09.2017
Russia Open 2017 - G2, Moskau - Russland

16.09.2017 - 17.09.2017
Polish Open 2017 - G1, Warschau - Polen

07.10.2017 - 08.10.2017
Latvia Open 2017 - G1, Riga - Lettland

14.10.2017 - 15.10.2017
Serbia Open 2017 - G1, Belgrad - Serbien

28.10.2017
Bundes-DAN-Prüfung - Süd zum 4. - 9. Dan, Bad Segeberg

11.11.2017 - 12.11.2017
Croatia Open 2017 - G1 Zagreb, Kroatien

26.11.2017 - 27.11.2017
Israel Open 2017 - G1, Ramla - Israel


November 2017, Greece Open 2017 - G1, n.n.

02.12.2017 - 03.12.2017
Belarus Open 2017 - G1, Minsk - Weißrussland

alle Termine